Befragungsmethode

Befragungen können nach der Befragungsmethode eingeteilt werden:

  • Schriftlich
  • Face to face
  • CAPI
  • Telefonisch
  • CATI
  • Online
  • Kontinuierlich

a) Bei einer schriftlichen Befragung füllt der Befragte einen standardisierten Fragebogen aus. Dieser Fragebogen kann ihm entweder vorgelegt oder postalisch zugesendet werden. Der Befragte soll unbeeinflusst vom Interviewer antworten. Dies verringert den Intervieweffekt und die Neigung zu sozial erwünschten Antworten. Diese Art der Befragung hat auch Nachteile. Es besteht die Gefahr der Selbstselektion und Verzerrung der Stichprobe. Dem muss vor Beginn der Befragung entgegengewirkt werden.

b) Bei einer Face-to-Face Befragung kommt es zum direkten Kontakt zwischen dem Interviewer und dem Interviewten. Die Face-to-Face Befragung ist eine mündliche, persönliche Befragung durch einen Interviewer. Dem Befragten werden die Fragen nicht gezeigt, da diese vom Interviewer gestellt werden. Der Interviewer kann komplexe Fragen stellen, da er diese, wenn nicht ganz schlüssig und eindeutig, erklären kann. Bei der Face-to-Face Befragung kann der sogenannte Intervieweffekt auftreten, der die Erhebung verfälschen kann. Infolgedessen sind die Interviewer daraufhin zu schulen.

c) Bei der CAPI Befragung handelt es sich um ein Computer Assisted Personal Interview. CAPI ist eine computerunterstützte Face-to-Face Befragung, bei welcher die Steuerung der Befragung und die Eingabe der Antworten des Befragten unmittelbar am und durch den Computer geschehen. Es besteht kein Bedarf an einem handschriftlich ausgefüllten Fragebogen. Auf die manuelle Dateneingabe wird verzichtet. Die Daten werden direkt in der Befragung in den Computer eingegeben.

d) Bei der telefonischen Befragung wird die Erhebung durch einen Interviewer am Telefon durchgeführt. Der Interviewer bleibt weitgehend anonym. Diese Art der Befragung ist kostengünstig und schnell. Telefonbefragungen sind nur für kurze Befragungen geeignet. Wie auch bei der Face-to-Face Befragung kann der Interviewer komplexe Fragen stellen, da er die Möglichkeit hat diese zu erklären.

e) CATI ist ein Computer Assisted Telephone Interview, d.h. eine computerunterstützte Telefonbefragung. Die Steuerung der Befragung und die Dateneingabe erfolgt unmittelbar am Computer. Auf die manuelle Dateneingabe wird verzichtet. Des Weiteren werden die Wahl der Telefonnummern sowie die Zuordnung der Befragten zu Interviewern in Telefonstudios durch so genannte CATI-Programme geregelt. Diese Programme können auch die Überwachung der Interviews durch Supervisoren regeln.

f) Die Online-Befragung läuft über das Internet, wo der Befragte alle Fragen direkt am Bildschirm beantworten kann. Durch diese Befragungsmethode liegen die Antwortformate vor und Bildvorlagen sind möglich. Online-Befragungen sind schnell und kostengünstig. Wenn eine ausreichend hohe Internetpräsenz besteht, sind Online-Befragungen von speziellen Zielgruppen möglich.

g) Durch kontinuierliche Kundenbefragungen werden die Erwartungen und Zufriedenheit der Kunden permanent gemessen. Kontinuierliche Befragungen erfolgen über das ganze Jahr verteilt und nicht mehr stichpunktbezogen. Dadurch kann das Unternehmen seine Ressourcen besser planen und auslasten. Des Weiteren ist ein zeitnahes Erheben von Trends möglich und aktuelle Themenstellungen werden berücksichtigt.

undenschnittstellen zu erkennen Testberatung Bei dem Mystery Testdiebstahl Research werden reale Websitettests Kauf- Beratungssituationen auf Werkstatttests der Basis eines Befragungen CATI standardisierten Designs getestet CATI CAPI um objektive Erkenntnisse workgroupshare exchange server ber die Interaktion CRM Kundenbeziehungsmanagement